Minges Logo

Unsere Philosophie ist ganz einfach: „Fühlen die Reben sich wohl, geben ihre Trauben den besten Wein. Aus diesem Grund müssen wir alles dafür tun, dass es ihnen besonders gut geht.“

So einfach dieser Anspruch klingen mag, versteckt sich doch hinter diesem Vorhaben eine große Aufgabe.
Sonne, Wind und Regen, unterschiedliche Ansprüche der Reben durch verschiedene Bodenarten und Rebsortenmerkmale - alles ist den Gesetzen der Natur unterworfen.
Die verschiedensten Natureinflüsse haben vielfältige, stets neue und bisweilen unberechenbare Auswirkungen auf das Rebenleben, die ein Arbeiten nach einem „Pauschalrezept“ unmöglich machen.
Somit liegt der Schlüssel zur Qualität des Weines insbesonders darin, mit der Natur zu arbeiten, sich mit ihr zu verbünden, viel Zeit im Weinberg zu verbringen und den Reben zuzuhören.

Gute Weine entstehen, wenn wir auf unsere Gefühle vertrauen, die mit der Beziehung zu den Reben gewachsen sind.
Manche mögen diese empathische Einstellung für übertrieben halten, doch die Ergebnisse sprechen für sich.
Aus zufrieden leuchtenden Trauben entstehen Weine, die im Keller mit viel Ruhe und Feingefühl zu selbstbewussten und ausdrucksstarken Weinen heranreifen.

Kurzum: Durch das Schaffen optimaler Entwicklungsbedingungen den Wein in seiner Werdenskraft zu unterstützen und so einen „Charakterwein“ zu erzeugen, der durch die Harmonie seines inneren Gefüges überzeugt, das ist unser oberstes Ziel.